Rehbergschule Herborn

Externe Beschulung & Probebeschulung

Das Prozedere der probeweisen externen Beschulung

 

 

Hinweis: Der externe Schulversuch dient der Belastungserprobung und sollte einen Zeitraum von mindestens 4 Wochen umfassen!

    1. Vorgespräche in Fallkonferenzen (Behandlungsplanungen) mit der Teilnahme des Lehrers / Lehrerin der Rehbergschule.
    2. Anmeldung in Donnerstags- Schulkonferenz (Einverständniserklärung der Personensorgeberechtigten liegt vor – Verantwortungsbereich der Klinik) und Entscheidung über Sinnhaftigkeit des Schulversuchs aus pädagogischer Sicht.
    3. Beauftragter der Rehbergschule kontaktiert Schulleitung der externen Schule und vereinbart einen Vorstellungstermin.
    4. Teilnahme am Vorstellungstermin:
      1. Lehrer*in Rehbergschule (oder Sozialpädagoge)
      2. Lehrer*in externe Schule
      3. Vertreter*in (Bezugsbetreuer*in, oder Sozialpädagoge*in oder Fallverantwortung) Vitos Klinik Rehberg.
      4. Schüler*in

Vereinbarung über Schulbesuch (Stundenplan, Schulweg, Übernahme der Schülerbeförderungskosten, besondere Absprachen, etc.)

  1. Die / der Klassenlehrer*in der Rehbergschule hält den Kontakt zur externen Schule und berichtet in der Donnerstagskonferenz/ Fallkonferenz über den Verlauf (s. Schüler*innen begleitbogen für externe Beschulung); Sozialarbeit der jeweiligen Station erhält Kopien des Mailverkehrs bzw. der Kommunikation
  2. Die Station unterrichtet die externe Schule bei Krankheit, Verhinderung, etc. der Schülerin/ des Schülers und bleibt Ansprechpartner im Krankheitsfall oder bei besonderen Vorkommnissen während der externen Schulzeit. Die Rehbergschule muss (ebenfalls) über die Erkrankung informiert werden.
  3. Die Betreuung des Schulversuchs bleibt federführend bei der Rehbergschule. Veränderungen oder die Beendigung werden über die Rehbergschule frühzeitig mit der externen Schule kommuniziert.

 

  1. Belastungserprobung an der Stammschule:
  • Kontakt wird über die Klassenlehrerin/ den Klassenlehrer der Rehbergschule zur jeweiligen Klassenlehrerin / zum jeweiligen Klassenlehrer der Stammschule aufgenommen.
  • Prozedere siehe Punkt 1. – 7. bleibt erhalten
  • Bei Vorliegen eines Schulverweises: Schulleitung der Rehbergschule nimmt Kontakt zur Schulleitung der Stammschule auf.
  • Eine eventuelle unterschiedliche Einschätzung der Belastungserprobung (pädagogische bzw. therapeutische Sicht) sollte transparent mit der Stammschule kommuniziert werden.

 

Für die probeweise externe Beschulung sind überwiegend folgende Schulen möglich:

 

Johanneum Gymnasium Herborn,          

Comeniusschule Herborn (HS+RS),

Diesterwegschule (GS),                         

Kirchbergschule (LH)